Letzte Änderung 01.Nov.2019

 

 
Frauenmauer 1872m
GPS: N47°33′49.2″ O14°58′25.8″
 
 
 
Hochschwab West  
Talort:
Eisenerz 750m
  
  
Höhendifferenz:
1100m
Gehzeit hinauf:
2-3 Std.
Hütte:
keine
Jahreszeit:
Sommerwanderung
Schwierigkeit:
einfache Wanderung
Letztbegehung:
18.07.2019
Hinweis :
Achtung: In der Jassing werden unverschämte Parkgebühren verlangt, teilweise wird man sogar von übereifrigen Parksheriffs aufgehalten und sogar die Zufahrt verweigert. Am besten man meidet die Gegend um den Grünen See, total überlaufen und überbewertet.
TOUR A:
Diese kleine Rundtour beginnt kurz vor Eisenerz und führt entlang einer Forststraße zur Gsollalm, die ganze Wanderung wird vom mächtigen Massiv der Frauenmauer beherrscht. Es geht steil bergauf bis zu einem Sattel und weiter bis zur Frauenmauerhöhle (Osteingang). Eine Durchquerung der Höhle sollte nur mir guter Ausrüstung vorgenommen werden. Nachdem wir ca. 40min durch die Höhle gewandert sind erreichen wir den Westeingang. Ein kleiner Steig führt uns wieder zurück zur Gsollalm.

TOUR B:
Die Wanderungen beginnt im Jassinggraben und führt vorbei an wunderschönen Bäumen , hinauf zur Neuwaldalm 1351m. Die Neuwaldalm liegt in einen wunderschönen Kessel, ringsum befinden sich gewaltige Felswände. Die Wanderung führt uns weiter zum Eingang der Frauenmauerhöhle (herrlicher Rastplatz). Nach dem wir die beeindruckende Felsformation der Frauenmauer hinter uns lassen, wandern wir weiter zur Leobner Hütte. Von der Leobner Hütte geht es über einmalige Farnwälder wieder zurück zum Ausgangspunkt, dabei werden die TAC-Spitzen 2019m komplett umrundet.

 
 
 
Fotos: