Letzte Änderung 4.Juli.2019

 

 
Gr.Priel 2515m
GPS: N47°43′00.9″ O14°03′47.4″
 
 
 
Totes Gebirge zum Panoramafoto  
Talort:
Hinterstoder 550m
  
  
Höhendifferenz:
2000m
Gehzeit hinauf:
6-8 Std.
Hütte:
Priel-Schutzhaus
Jahreszeit:
Sommerwanderung
Schwierigkeit:
Klettersteig A/B
Letztbegehung
30.05.2003
Die Wanderung beginnt im Almtal und führt bis zur Materialseilbahn entlang einer breiten Forststraße. Danach geht es stetig steil bergauf, zur Welserhütte Eine Übernachtung in der Welserhütte sollte unbedingt eingeplant werden, bei Schönwetter gibt es einen herrlichen Sonnenuntergang mit Lichtspielen an den steilen Wänden des Priels. Am nächsten Morgen führt der Weg zwischen beeindruckenden Felswänden immer höher ins Tote Gebirge. Dabei sind Eisenleitern zu überwinden und Felsenvorsprünge mittels Drahtseil zu queren. Am Sattel auf 2125m kann man einen ersten Eindruck über das Hochplateau gewinnen. Nun geht es über schroffes Gelände immer höher bis zum letzten Grat, wo man schon von weiten den Gipfel sehen kann. Am Gipfel auf 2515m hat man einen einmaligen Rundblick ins Tote Gebirge, nördlich reicht die Sicht bis nach Linz.
 
 
Fotos: