Letzte Änderung 18.Okt.2019

 

 
Hämmerkogel 2253m
GPS: N47°20′36.7″ O14°45′11.1″
 
 
 
Seckauer Tauern  
Talort:
Seckau 840m
  
  
Höhendifferenz:
1400m
Gehzeit hinauf:
3-4 Std.
Hütte:
keine
Jahreszeit:
Sommerwanderung
Schwierigkeit:
einfache aber lange Wanderung
Letztbegehung:
04.07.2017
Variante A:
Wir starten bei der unteren Bodenhütte(1385m),und erreichen recht bald die Obere Bodenhütte(1619m). Nun geht es entlang eines kleinen Baches durch ein schönes Latschengasserl hinauf auf ein kleines Hochplateau. Nach einer weiteren Stunde gemütlichen Aufstieg stehen wir am Gipfel des Hämmerkogels(2253m). Empfehlenswert ist eine große Runde über Schwaigerhöhe(2214m), Lamprechthöhe(2114m), Kumpitzstein(1924m) mit einem Abstecher zur Hochalm (Maria Schnee), und wieder zurück zur Oberen Bodenhütte.

Variante B (Abb.):
Die Wanderung beginnt beim Ghf Steinmühle bei Seckau, und führt anfangs immer entlang des Zinkenbaches. Nach einer guten Stunde erreicht man ein bewaldetes Hochtal, und kreuzt eine Forststraße. Immer der Markierung entlang gelangt man sehr schnell in die Latschenzone, wo man vereinzelt von Murmeltieren begrüßt wird. Auf 1950m erreicht man nach ca. 3 Std die Goldlacke eine kleinen Schmelzteich. Nun kann man sich für den Seckauer Zinken oder den Hämmerkogel entscheiden. Immer das Gipfelkreuz im Blick geht es die letzten 300m über eine Wiese steil bergauf, bis zum Hämmerkogel auf 2253m.
Der Abstieg erfolgt entlang des Aufsteigspfades oder man steigt über einen der alten und verwachsenen Jägersteige Richtung Südrinne und folgt dann den Wintersteig wieder zurück ins Tal.
 
 
 
Fotos: