Letzte Änderung 06.Sept.2022

 

Karlstein 2016m
GPS: N47°36′47.5″ O15°05′24.1″
 
Hochschwab Ost
Talort:
Gschöder 640m
  
  
Höhendifferenz:
1400m
Gehzeit hinauf:
4 Std.
Hütte:
keine
Jahreszeit:
Sommerwanderung
Schwierigkeit:
Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich
Letztbegehung:
09.08.2019
Hinweis :
Voraussetzung für diese Tour ist ein stabiles und schönes Wetter, Ab den Kletterstufen ist ein Umkehr nicht zu empfehlen, das Weittal ist für einen Abstieg nicht geeignet. (Rutsch und Absturzgefahr)
Dieser lange Tour beginnt man im Salzatal bei Gschöder, man folgt der Forststraße in den Kanlergraben. Danach immer einen Jagdsteig entlang bis ins Weittal. Es folgen 2 Kletterstufen (I-II) und man gelangt in ein steiles und langes Schotterfeld, ab hier ist auch kein Weg mehr erkennbar. Nach der mühsamen Ersteigung des Schotterfeldes kommt man in den sogenannten Kellerbrunn (Mondlandschaft, Achtung sehr schwierige Orientierung). Der Gipfel des Hochwarts 2210m ist schon von weitem zu sehen, allerdings sucht man mühsam den Weg zwischen Dolinen, Gras- und Felshängen.
Der Abstieg führt über das Hochschwabplateau zum Karlstein 2016m, Hochalm 1602m und Antengraben zurück nach Gschöder.

Gesamtgehzeit 10-12Std.
Fotos: