Letzte Änderung 4.Juli.2019

 

 
Kerschkern 2227m
GPS: N47°23′15.7″ O14°36′49.8″
 
 
 
Seckauer Tauern zum Panoramafoto  
Talort:
Liesingtal 1200m
  
  
Höhendifferenz:
1100m
Gehzeit hinauf:
4 Std.
Hütte:
Bergerhube
Jahreszeit:
Sommerwanderung & Skitour
Schwierigkeit:
Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich
Letztbegehung
27.07.2013
Die Sommerwanderung beginnt im Liesingtal, fast beim Ursprung des Liesingbaches. über schöne Wiesen und durch einen dichten Wald geht man immer entlang einer steilen Forststraße. Nach ca. 1 Stunde erreicht man die Beisteiner Alm auf 1610m. Nun wird der Weg etwas flacher und die Aussicht schöner. Auf 1790m steht man auf dem Bärensullsattel zwischen dem Liesingtal und dem Vordertriebental. Nun folgen wir den Grat leicht ansteigend Richtung Süden bis zum Lattenberg 2018m. Immer den Grat entlang, geht es von Gipfel zu Gipfel über dem Goldkogel 2080m bis zum Kerschkern auf 2227m. Für Konditionsstarke ist es auch möglich über den Schrimpfkogel zum Geierhaupt zu gelangen
Variante: Lohnenswert ist auch der Aufstieg über das Zwölferköpfl (schöner Jägersteig), bei der großen Runde macht man auch gleich vier 2000er.

Die Skitour beginnt man am besten bei der Bergerhube im Hintertriebental, der große Parkplatz läßt schon vermuten, dass es sich um kein einsames Tourengebiet handelt. Vorerst folgt man der Forststraße, welche man recht bald Richtung Schaunitzalm verläßt. Immer entlang des Grünbaches gelangt man ins hintere enge Schaunitztal. Vorsicht bei schlechten Bedingungen (erhöhte Lawinengefahr), man quert des öfteren mögliche Lawinengänge. Nun folgt man entweder dem Tal bis zum Schaunitztörl, oder geht entlang der Stellmauerrinne (nur bei besten Bedingungen möglich, steiles Gelände) bis zum Gipfel des Kerschkern.
 
 
Fotos: