Letzte Änderung 18.Okt.2019

 

 
Schöderkogel 2500m
GPS: N47°15′21.3″ O14°01′25.8″
 
 
 
Schladminger Tauern  
Talort:
Ghf. Kreuzerhütte 1320m
  
  
Höhendifferenz:
1300m
Gehzeit hinauf:
4-5 Std
Hütte:
Kreuzerhütte
Jahreszeit:
Sommerwanderung
Schwierigkeit:
Trittsicherheit erforderlich
Letztbegehung:
21.08.2010
Die Wanderung beginnt beim Ghf. Kreuzerhütte auf 1320m in der Nähe des Sölkpasses, und führt uns entlang eines Wildbaches. Bei einer stark verfallenen Hütte, verlässt man den markierten Weg und folgt einer alten Forststraße, diese führt weit hinauf bis zu einer großen Almwiese. Ab hier gibt es keine weiteren Anhaltspunkte für den Aufstieg. Am besten man hält die Zwieflerseen im Auge und steigt kontinuierlich auf. In ca. 2200m Höhe erreicht man mehrere kleine Teiche. Hier kann man sich für den einfachen Ansteig zum Breitdach oder für den schwierigeren Schöderkogel entscheiden.
Nun hält man sich rechts und klettert über Schuttkegel um einen Grat, von hier aus kann man auch schon den Gipfel sehen. über große Felsbrocken und Schuttkegel klettert man auf den Grat des Schöderkogels. Der Weg muss mit Umsicht gewählt werden, teilweise klettert man direkt am Grat teilweise hält man sich links bzw. rechts vom Grat, bis man letztendlich auf einem der einsamsten Gipfel der Schladminger Tauern steht.
Absteigen kann man indem man zur Günster Scharte absteigt (Umsichtige Wegwahl !), und dann den markierten Weg zurück zum Ausgangspunkt folgt.
Bei Schlechtwetter und nasser Witterung ist davon abzuraten auf den Gipfel zu steigen !!
 
 
 
Fotos: