Letzte Änderung 01.Nov.2019

 

 
Stadelstein 2070m
GPS: N47°29′24.8″ O14°51′25.6″
 
 
 
Gesäuse Eisenerzer Alpen  
Talort:
Trofaiach 685m
  
  
Höhendifferenz:
1150m
Gehzeit hinauf:
3-4 Std.
Hütte:
keine
Jahreszeit:
Sommerwanderung & Skitour
Schwierigkeit:
Trittsicherheit erforderlich
Letztbegehung:
25.07.2015
Die Sommerwanderung startet man entweder von der Ramsau(Eisenerz) und geht den markierten Wanderweg über die Teichenegg Alm auf das Wildfeld und von diesen Gipfel auf den Stadelstein. Alternativ ist auch der Aufstieg über die Hochalm und Ochsenboden lohnend, oder man wandert aus dem Gößgraben bei Trofaiach (unmarkiert) über die Moosalm zum Sattel(Hochtörl) zwischen Stadelstein und Törlstein. Dort erreicht man den markierten Weg Richtung Stadelstein.

Die Skiwanderung beginnt ebenfalls im Gößgraben und führt vorerst enlang einer Forststraße zur Moosalm (1530m). Nun geht es über teils steile Bergwiesen auf den Sattel zwischen Wildfeld und Stadelstein. Die letzten 30 Höhenmeter muß man aufgrund des steilen Geländes zu Fuß zurücklegen. Am Gipfel angelangt kann man eine einmaligen Rundblick genießen. Im Osten reicht der Blick zum Hochschwabmassiv und Eisenerzer Reichenstein, im Nordwesten kann man den markanten Gipfel des Lugauer erkennen.
 
 
 
Fotos: