Letzte Änderung 10.Mai.2019

 

 
Gschödererkar 2040m
GPS: N47°37′43.8″ O15°09′06.1″
 
 
 
Hochschwab Ost  
Talort:
Kläfferbrücke 620m
  
  
Höhendifferenz:
1500m
Gehzeit hinauf:
5-6 Std.
Hütte:
Schiestlhaus
Jahreszeit:
Sommerwanderung
Schwierigkeit:
Trittsicherheit und gute Kondition erforderlich
Letztbegehung
25.06.2016
Die Nordseite des Hochschwabmassivs gilt als Geheimtipp, hier gibt es nur einen markierten Weg auf den Hochschwab, aber auch gut versteckte Jägersteige.
Der hier vorgestellte Weg liegt gut versteckt in der Nähe der Kläfferbrücke (nahe Weichselbodern), der Weg führt geschickt durch die Kläffermauer (Achtung Trittsicherheit erforderlich) direkt auf die Edelbodenalm. Bevor die Edelbodenalm erreicht wird zweigt man rechts ab, ein gut erkennbaren Steig führt in Richtung Gschödererkar. Stellenweise ist ein guter Orientierungssinn erforderlich. Es gibt zwar Steinmännlein, diese sind allerdings in sehr großen Abständen aufgestellt. Der Steig führt direkt zur Schiestlhütte. Als Abstieg empfiehlt sich der markierte Weg über den Samstatt zur Edelbodenalm.

Hinweis: geht man bis zum Hochschwabgipfel 2270m müssen insgesamt über 1700 Höhenmeter bewältigt werden, daher ist eine gute Kondition erforderlich !
 
 
Fotos: